01.06.2008

Weißburgunder Kabinett 2007: Spitzenwein eines Spitzenjahrgangs

Müllheim – Gerade der elegante, rassige und subtile Weißburgunder aus dem Markgräflerland zählt den Vorzeigeweinen deutscher Weinkultur. Vor allem das Müllheimer Weingut Hans Engler, das sich die Pflege des feinen Kabinetts aufs Panier geschrieben hat, stellt mit dem ausbalancierten Jahrgang einen brillanten Wein vor. Weingutschefin und Önologin Andrea Engler geführt wird. Mit dem 2007-er kreierte sie einen exzellenten Weißburgunder aus einem Jahrgang, der den Weinmachern alle Möglichkeiten an die Hand gegeben hat, auf Grund des enorm gesunden Traubengutes, einen lagerfähigen Wein zu produzieren. Die seit langem auf kompromisslose Qualität angelegte Weinbergsarbeit und die ökologisch orientierte Rebpflege haben die perfekte Reife der Trauben noch unterstützt. Sie wachsen auf der Hügelkuppe des Müllheimer Reggenhag, die als Einzelparzelle die Bezeichnung Pfaffenstück trägt und zu den Spitzenlagen im Markgräflerland gehört. Der angenehme zurückhaltende Alkoholgehalt von 12 Grad ist harmonisch in die Struktur eingefügt, die saftige, runde Säure und die elegante Struktur bereiten bereits jetzt ausgewogenes Trinkvergnügen. Der Wein wird sich aber noch mehrere Jahre auf der Flasche weiter entwickeln. Die Aromen erinnern an Nuss, Limone, Kiwi, Stachelbeere, Apfel, Melone und Feuerstein (mineralische Düfte). Der Abgang ist kräftig und lang, aber nicht breit. Er passt ideal zu sommerlichen Speisen, pikanten Käsen, ist aber auch anregend als knackiger Durstlöscher und erfrischender Terrassenwein.

2007er Müllheimer Pfaffenstück Weißburgunder Kabinett trocken

Preis ab Weingut: 5,90 €


» Artikel als PDF herunterladen