18.10.2008

Kraftvoller Burgunder mit Potenzial; Chardonnay 2007 Spätlese trocken: Weißwein für den Winter

Müllheim – Das Kabinettweingut Hans Engler hat mit dem Jahrgang 2007 nicht nur kräftige Kabinette produziert, sondern auch trockene Spätlesen der Extraklasse. Der 2007-er Chardonnay Spätlese profitierte natürlich auch von dem sonnigen, trockenen Herbst und der langen Vegetationsphase. Es ist der Winzerkunst von Andrea Engler zu verdanken, dass aus den gesunden, vollreifen Trauben des Burgunders dennoch kein mächtig-sättigender Wein entstanden ist, sondern eine kraftvoll strukturierte Klassekreszenz. Durch die präzise Wahl des Erntezeitpunktes waren nicht nur in der Traube, sondern auch im fertigen Wein Frucht, Körper und Säure in einem animierenden Gleichgewicht. Grundlage für diese Balance war das klimatische Gleichgewicht zwischen der mediterranen Sonneneinstrahlung und den doch ausreichend kühlen Nächten.

Nach einer Lagerung auf der feinen Hefe und einer entsprechenden Flaschenreife zeigt der Wein jetzt allmählich seine Klasse und wird sie bei seinem Potenzial auch noch entsprechend ausbauen. Die Farbe dieses Weines changiert zwischen grün und gelb, das ebenso reichhaltige wie reintönige Bukett entfaltet nach kurzer Belüftung einen ganzen Fächer von Aromen, die vor allem an Ananas, Banane, reifer Melone und Lychee erinnern. Der mineralische kompakte Gaumen ist geprägt durch einen langen, reichhaltigen Abgang. Er passt exzellent zu Fisch, Meeresfrüchten und weißem Fleisch – ein stilvoller Winterwein.

Alkoholgehalt 13,5 Grad, Säure 6,3 Promille und Restzucker 2,0 g/l

Preis ab Weingut: 8,50 €


» Artikel als PDF herunterladen